Prepaid Girokonto – Prepaid Konto

Für die Teilnahme am bargeldlosen Zahlungsverkehr ist ein Girokonto eine Voraussetzung. Bei negativer Bonität lehnen nach wie vor viele Banken die Eröffnung eines Girokontos ab. Wer einen abgelehnten Kredit hatte oder einen gewährten Kredit nicht regelmäßig bediente, hat aufgrund der negativen Schufaeinträge eben dieses Problem. Wer trotz vorhandener Altlasten nicht auf ein Konto verzichten möchte, kann mit einem Prepaid Girokonto auf ein vollwertiges Girokonto zurück greifen. Ein Prepaid Konto wird von einer ganzen Reihe von Banken angeboten.

Das Prepaid Girokonto – mehr als nur eine Notlösung

Ein Prepaid Girokonto ist aufgrund seiner Funktionalität mehr als nur eine Notlösung. Es verfügt über alle notwendigen Merkmale, die ein Girokonto auszeichnen. Da kaum noch ein Arbeitgeber den Lohn in bar auszahlt oder unterschiedliche Zahlungen noch per Bareinzahlung vorgenommen werden können, hat der Gesetzgeber entschieden, dass jedem Bundesbürger die Möglichkeit gegeben werden muss, ein Girokonto zur Verfügung gestellt zu bekommen. Die Banken haben sich daraufhin entschlossen, einem Antragsteller bei negativer Schufaauskunft ein Prepaid Konto zur Verfügung zu stellen. Ein Prepaid Girokonto wird ausschließlich auf Guthabenbasis geführt. Wer also eine Überweisung oder einen Dauerauftrag ausführen möchte, muss für entsprechende Deckung seines Kontos sorgen. Die Bank führt diese Aufträge nur aus, wenn das Konto dadurch nicht ins Minus gerät.

Das Prepaid Girokonto der Wirecard Bank

Die Wirecard Bank bietet mit dem Prepaid Trio ein Prepaid Girokonto als reines Online-Cash Konto an. Sämtliche Kontobewegungen werden vom Kunden über die Webseite der Wirecard Bank veranlasst.


Die Leistungsmerkmale im Überblick:

  • verfügbar für jeden Antragsteller
  • Antragsannahme auch bei negativer Bonität
  • Kostenkontrolle dank Kontoführung nur auf Guthabenbasis
  • neueste Sicherheitsstandards für das eBanking
  • inklusive VISA Life Karte und ec/Maestro-Karte
  • vollwertiges Girokonto
  • Homebanking-Software inklusive
  • eTan-Generator für maximale Sicherheit beim eBanking

Die im Paket enthaltene VISA Life Karte und die ec/Maestro-Karte lassen den Kunden überall bargeldlos bezahlen und bieten eine absolute Flexibilität.

Das Prepaid Trio verschafft als Prepaid Konto die volle Kostenkontrolle und man behält jederzeit den Überblick über seine Kontobewegungen. Bei der Kontoführung ausschließlich auf Guthabenbasis verringert einerseits die Bank ihr Risiko und der Kunde vermeidet eine ungewollte Verschuldung. Das Prepaid Trio kann trotz negativer Bonität und ohne Einkommensnachweis ab einem Mindestalter von 18 Jahren beantragt werden.

Die Kosten für das Prepaid Trio Konto

Der Antrag für das Prepaid Trio Konto erfolgt über die Website der Wirecard Bank. Hier finden sich alle wichtigen Formulare für die Beantragung des Kontos. Auch Formulare für eine Adressänderung oder eine Einzugsermächtigung etc. stehen auf dem Portal zum kostenlosen Download zur Verfügung. Für das Prepaid Girokonto berechnet die Wirecard Bank eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 39 Euro. Eine Kontoführungsgebühr in Höhe von 9,90 Euro ist monatlich fällig. Für beleglose Buchungsposten werden pro Vorgang 0,75 Euro in Rechnung gestellt. Für Bargeldauszahlungen mit der VISA Life Karte oder der ec/Maestro Karte sind 5,00 Euro fällig. Die postalische Zustellung der Kontoauszüge kostet 2,50 Euro. Die Einrichtung eines Dauerauftrages kostet den Kunden einmalig 5 Euro, ebenfalls jede Änderung eines Dauerauftrages. Für die Ausführung sind dann pro Vorgang nochmals 0,75 Euro fällig.

Details und Eröffnung des Prepaid Kontos direkt bei der Wirecard Bank